Zwei spannende Heimspiele lieferten sich die Jungs der U16 am heutigen Sonntag gegen die Spieler vom SSV Lok Bernau sowie vom Oranienburger BV. Im ersten Spiel gegen die Oranienburger spielte man Kopf an Kopf, die Führung wurde bis zum Schluss immer wieder hin und hergegeben. Kurz vor Schluss ergab der Spielstand eine Führung mit zwei Punkten für unsere Kämpfer, die ihnen in allerletzter Sekunde von den Oranienburgern durch einen Dreier und somit nur einem Punkt mehr im Endstand abgenommen wurde. Auch im zweiten Spiel gegen den starken Gegner aus Bernau zeigten sich unsere U16-Jungs kämpferisch und spielten auf Augenhöhe. Trotz des Fehlens zwei sehr guter Spieler verhalfen gut gezielte Würfe und ein sehr gutes Teamspiel zu einem ähnlich knappen Spielverlauf wie im ersten Spiel. Im dritten Spielviertel wurde der Rückstand größer, was auch auf den verletzungsbedingten Ausfall von Robert Witzke zurückzuführen war. Trotzdem kämpfte die Mannschaft bis zum Schluss mit vollem Ehrgeiz und verlor, aber nicht völlig abgeschlagen, mit 73:88.