Aktuelles U14

Zum zweiten Spieltag der Bestenermittlung in der U14 trafen die Mannschaften aus Schwedt, Frankfurt/ Oder und Mahlow aufeinander. Alles Mannschaften, die sich im unteren Drittel der Tabelle nach dem ersten Spieltag wiederfanden. Gleich im ersten Spiel ging es gegen den SV Preußen Frankfurt/ Oder ran. Einer Mannschaft gegen die die jungen 94er noch nie gewinnen konnten. Schwedt hatte auch den Vorteil an diesem Spieltag, dass das Team in Bestbesetzung antreten konnte. Entsprechend fing das Spiel an. Frankfurt hielt am Anfang spielerisch gegen und konnte das erste Viertel ausgeglichen gestalten. Mit zunehmender Spielzeit zeigte sich der Größenunterschied zu Gunsten der Schwedter als Matchwinner. Besonders Fabian Hahn konnte wesentliche Fortschritte in seiner Centertätigkeit unter Beweis stellen. Dies aber immer mit tatkräftiger Unterstützung seiner Mitspieler. Ergebnis einer schnellen Spielweise und guter Reboundarbeit während allen vier Viertel war, dass alle Vier an Schwedt gingen und das Spiel deutlich mit 94: 47 Punkten gewonnen wurde. So stand der ersten Sieg gegen Frankfurt  zu Buche. Im zweiten Spiel des Tages setzten sich die Frankfurter mit 96:70 Punkten gegen das Team aus Mahlow durch. Nun waren die Mahlower  im abschließenden Spiel des Spieltages der Gegner der des Schwedter Teams. Auf Grund des deutlichen Größenvorteils der Uckermärker hatte die Mannschaft aus der Randregion Berlins immer Nachsehen bei nicht getroffenen Korbversuchen b.z.w. wurden ihre Wurfversuche im Ansatz geblockt. Trotz Konzentrationsprobleme (2 Eigenkörbe) auf Schwedter Seite war die Übermacht der BG 94 Schwedt unverkennbar und endete mit einem 103:22 Punktesieg. Mit diesen zwei Siegen stieg das Taem aus Schwedt bis auf den zweiten Tabellenrang auf. Schon am nächsten Wochenende darf dieser Tabellenplatz in Königs Wusterhausen verteidigt werden.


 

Zum Auftakt 2 Niederlagen

In der Bestenliga der u14 hat die BG 94 Schwedt nun auch die Wettspielsaison 2010/11 aufgenommen. Hier spielt der Schwedter Verein weiter mit seinem seit 3 Jahren trainierenden Mixteam, welches im vorigen Jahr den Landesmeistertitel Brandenburgs in der u12 nach Schwedt holte. Leider begann die Saison mit einigen Überraschungen, Gleich zum Auftaktspieltag in Potsdam fielen 2 wichtige Spieler(innen) mit Teamtoppscorer Marco Rahn und der zweiten Spielmacherin Sarah Ballentin aus und ein dritter Spieler(Zakhar Danilov) musste mit einer hinderlichen Handverletzung den Spieltag durchstehen, was er auch gut tat.